Exkursion unter dem Motto:
„Wolmirstedt aus geographisch- biologischer Sicht“

Einen fächerübergreifenden Exkursionstag veranstalteten die 10. Klassen der GTS „Joh. Gutenberg“ mit ihren Lehrerinnen Frau Nagel, Frau Tysack, Frau Trojahn und Frau Grabow.
 


Im Vorfeld mussten die Schüler einen Exkursionshefter vorbereiten und sich schon mit ihren Arbeitsaufgaben vertraut machen. Dazu gehörten zum Beispiel die genaue Lagebestimmung des Schulstandortes, Kartenauswertungen zu den Themen: Geologie, Böden und Landwirtschaft und Klima. Die Schüler setzten sich mit Hilfe von Büchern und dem Internet z.B. mit Begriffen wie Bodenprofil, Schwarzerde und Streuobstwiese auseinander.
 

Während des Marsches rund um das Gelände der Schule, entlang der Ohre, durch Feld und Flur mussten sich die Schüler zum Beispiel mit Karte und Kompass beschäftigen, eine Hecke in den Stoffkreislauf der Natur einordnen und die Umweltbedingungen eines Baumes erforschen oder Feldkulturen beobachten. Aber auch andere praktische Tätigkeiten gehörten zum Tag. Als besonders spannend erwies sich das Entnehmen und Untersuchen einer Boden- und Wasserprobe.
 

Alle Ergebnisse wurden anschließend im Klassenraum zusammengetragen, wobei die Schüler sich in ihren Teams gegenseitig halfen. Der Tag half, theoretisch Gelerntes in die Praxis umzusetzen oder es hier zu erkennen. „Zum Teil gar nicht so einfach – Aber ein sehr interessanter Unterrichtstag!“ meinten viele Zehntklässler nach den 7 Unterrichtsstunden.