Vertretungsplan

Hier befinden sich der aktuelle Vertretungsplan als auch die Termine für das Schuljahr.
 
Weiterlesen

Oberstufe

Anmeldeformular
Gemeinschaftsschule "Johannes Gutenberg"
für das Schuljahr 2020/21 Klassenstufe 11
 
Weiterlesen

Info-Veranstaltung Oberstufe

Info-Veranstaltung
der zukünftigen 11. Klasse
08. April 2021 um 18.00 Uhr
 
Weiterlesen

Fuxnoten - Zugang für Eltern

Neu!
Eine Anleitung für die erste Registrierung.
 
Weiterlesen

Abitur

Der Weg zum Erwerb des Abiturs an der Gemeinschaftsschule.
 
Weiterlesen

 

Elterninformation zum Selbsttest ab 12.04.21

 

 

Liebe Eltern,
gemäß des Erlasses vom 08.04.21 ist der Schulbetrieb nur noch mit einem negativen Corona-Testergebnis gestattet. Alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Personal müssen sich verbindlich zweimal pro Woche testen. Ich informiere Sie hiermit über die Verfahrensweisen.

Über die Möglichkeiten habe ich Sie bereits im letzten Elternbrief in Kenntnis gesetzt. Diese sind

  1. die Vorlage eines Nachweises einer autorisierten Stelle,
  2. ein Selbsttest in der Schule,
  3. eine qualifizierte Selbstauskunft. (Download)

Im Erlass von Minister Tullner ist ausdrücklich vermerkt: „Geben Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler nicht die Zustimmung zur Durchführung der Testungen, so sind weder die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an der Notbetreuung noch das Betreten der Schule möglich.“

Wenn Sie noch keine Einverständniserklärung zum Selbsttest abgegeben haben, so ist diese am Montag bzw. Dienstag in der 1. Stunde bei der Lehrkraft nachzureichen, dass sich ihr Kind selbst testen darf. Liegt der Schule kein Einverständnis vor, so sind wir gezwungen, den/die Schüler/in umgehend nach Hause zu schicken. Bereits erteilte Einverständnisse bleiben wirksam bis sie von Ihnen widerrufen werden.

In der Schule wird die Nachweisvorlage so ablaufen, dass alle Schülerinnen und Schüler in der 1. Stunde den direkten Weg in den Klassenraum nehmen und sich dort aufhalten. Ab 7.15 Uhr wird eine Lehrkraft im Klassenraum den Nachweis einer autorisierten Stelle oder die qualifizierte Selbstauskunft entgegennehmen oder einen Selbsttest für das Kind anleiten, wobei diese den Test selbstständig durchführen müssen. (Eine Ausnahme stellen Kinder mit Einschränkungen oder sonderpädagogischem Förderbedarf dar, welche mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern auch durch eine Betreuungslehrkraft, Integrationshelfer oder Schulbegleiter unterstützt werden können.) Im Klassenraum werden zudem hygienisches Material sowie Müllsäcke ausgegeben, um das Testmaterial anschließend sofort zu verschließen und zu entsorgen.

Die Kinder in der Notbetreuung werden nicht im Klassenraum, sondern im Freizeitraum im Rahmen der Notbetreuung von den Pädagogischen Mitarbeiterinnen beim Selbsttest begleitet bzw. wird dort der Nachweis entgegengenommen.

Ist ein positives Ergebnis entstanden, so wird das Kind umgehend isoliert. Wir rufen Sie als Eltern an und bitten um die Abholung des Kindes. Sie müssen einen PCR-Test beim Arzt veranlassen und die Schulleitung über das Ergebnis in Kenntnis setzen. Alle weiteren Lernenden der Klasse mit negativem Ergebnis nehmen weiterhin am Schulbetrieb teil, wobei das Gesundheitsamt weitere Schritte einleitet.

Die kontinuierliche Einhaltung der Hygieneregeln sowie des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes bleibt auch bei negativem Testergebnis unberührt; der schulische Hygieneplan gilt also weiterhin.

Zur qualifizierten Selbstauskunft teile ich Ihnen außerdem mit, dass hierzu ein standardisiertes Formular zu nutzen ist, das Sie hier (Download) finden. Ein vollständig ausgefülltes Formular bescheinigt demnach, dass Ihr Kind außerhalb der Schule ohne die Aufsicht einer fachkundigen Person getestet wur-de, was Sie als Eltern bzw. der/die volljährige Schüler/in durch Unterschrift bestätigen muss. Hierfür stellt die Schule im Ausnahmefall einen Selbsttest zur Verfügung, der im Sekretariat gegen Unterschrift abzuholen ist.

Sollten Sie Gebrauch von der Befreiung von der Präsenzpflicht erwägen, so melden Sie dies bitte rechtzeitig für die kommende Woche am Donnerstag der Vorwoche; ein Selbsttest wird dann nicht mit nach Hause gegeben. Ich bitte außerdem den hohen Stellenwert der Präsenz in der Schule zu beachten, in welcher die Schülerinnen und Schüler durch die Lehrkräfte umfassend begleitet werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen.

Für allgemeine Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Jordan
Schulleiter

 

 

Elterninformation zur Covid19-Testpflicht ab 12.04.2021

 

 

 

 

 

Wolmirstedt, 7. April 2021

Liebe Eltern,

gemäß des Schulleiterbriefes vom 06.04.21 teile ich Ihnen folgende Informationen zum Schulbetrieb ab dem kommenden Montag mit:

Das Betreten des Schulgeländes wird nur noch mit einem negativen Testergebnis möglich sein, wofür es grundsätzlich drei Möglichkeiten des Nachweises gibt:

 

Elterneinladung

Onlinevortrag “Lernen macht glücklich”

Datum: 15.04.2021 um 19 Uhr
Ort: Online, bei Ihnen zu Hause
Anmeldung: www.schule-vortrag.de/ganztagsschule-johannes-gutenberg


Liebe Eltern,

auch wenn wir nicht wissen, wie sich die Schulsituation aufgrund von Corona verändern wird - eines wissen wir mit Sicherheit: Kinder werden sich weiter Lernstoff erarbeiten, es wird Hausaufgaben, Klassenarbeiten und Prüfungssituationen geben und immer wieder ähnliche Herausforderungen: Wie bleibe ich konzentriert? Wie erobere ich mir neuen Schulstoff selbständig, auch in den höheren Klassen? Wie bleibt, neben Hausaufgaben und Co., Platz für Freizeit?
Der erfolgreiche und, wie viele Teilnehmer bestätigten, unterhaltsame Elternvortrag der Akademie für Lernpädagogik zeigt Eltern Wege, wie sie ihr Kind im Alltag unterstützen können: Gewürzt mit unterhaltsamen Anekdoten und verblüffenden Einsichten geben die Lernexperten der Akademie konkrete Tipps, die Eltern helfen, den Lernalltag zu entspannen und Kinder zu einem selbstständigen, konzentrierten Lernen zu verhelfen.

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, an "Lernen macht glücklich" teilzunehmen. Detaillierte Informationen finden Sie unter diesem Link. Melden Sie sich am besten jetzt direkt zur Teilnahme an. Daraufhin erhalten Sie eine E-Mail mit dem Zugangslink zum Vortrag, welchen Sie am Vortragstag einfach anklicken können, um die Übertragung zu starten. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen, informativen Abend mit Ihnen! __ Falls wir Ihr Logo nachträglich noch auf der Seite einfügen sollen, können Sie uns das gerne noch zuschicken. Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns. Herzliche Grüße Isabel Steinmetzger Schulkoordination
 

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen, informativen Abend mit Ihnen! 

Herzliche Grüße

Isabel Steinmetzger
Schulkoordination
Akademie für Lernpädagogik (AfL) GmbH 

 

 

SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test

Liebe Eltern,

am Dienstag bzw. Mittwoch dieser Woche besteht die Möglichkeit, dass sich die Schüler/-innen in der ersten Stunde selbst auf Covid 19 testen. Die Schule erhielt dafür Selbsttests, welche selbstverständlich freiwillig durchzuführen sind. Wenn Sie Ihrem Kind die Erlaubnis erteilen, sich selbst zu testen, so geben Sie bitte die Einverständniserklärung unterschrieben mit.

Eine Anleitung zur Durchführung des Tests finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.
Außerdem ist unter dem Link https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/ ein Video des Herstellers zur Unterstützung zu finden.

Die Kolleginnen und Kollegen werden den Test lediglich begleiten.
Die Durchführung obliegt vollständig den Kindern und Jugendlichen. Eine Nicht-Teilnahme am Selbsttest hat keine Auswirkungen auf die weitere Teilnahme am Präsenzunterricht. Sollte es ein positives Ergebnis geben, so werden die Betroffenen in der Aula isoliert bis sie von Ihnen als Eltern abgeholt werden.

Für Rückfragen stehen das Lehrkräfte-Team und ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

M. Jordan
Schulleiter

Elternbrief - Bundesweiter Zukunftstag für Mädchen und Jungen - 22. April 2021

 

 

  

 

 

Liebe Eltern,

am 22.04.21 findet der alljährliche Zukunftstag statt.

Aufgrund der aktuellen Situation ergeben sich dazu neue Regelungen, wobei bspw. beteiligte Einrichtungen digitale Angebote unterbreiten werden.
Sie finden alle wichtigen Informationen im auf unserer Homepage veröffentlichten Elternbrief. Außerdem ist dort ebenfalls das Anmeldeformular verlinkt, welches Sie im Bedarfsfall in der Schule abgeben können.

Freundliche Grüße

M. Jordan
Schulleiter

 

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag und Boys' Day - Jungen-Zukunftstag

  Mitmachen – so geht's, auch digital

Girls' Day Radar

 

  Mitmachen – so geht's, auch digital

Boys' Day Radar

 

Anmeldung am Teilnahme am Zukunftstag - Download Formular

Elternbrief - Bundesweiter Zukunftstag für Mädchen und Jungen - 22. April 2021

 

An alle Eltern und Erziehungsberechtigten und Schülerinnen und Schüler im Land Sachsen-Anhalt

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,


am Montag dieser Woche kehrten wir fast überall vorsichtig und eingeschränkt in den Schulbetrieb zurück, obgleich wir alle die Hoffnung haben, dass die Corona-Pandemie bald überwunden wird und unsere Schulen zur ersehnten Normalität zurückkehren können.
Vorweg möchte ich Ihnen meinen herzlichen Dank aussprechen. Nur durch Ihre Unterstützung, Motivation und Anstrengungen war es möglich, auch den zweiten Lockdown durchzuhalten. Ich weiß, was Ihnen in den vergangenen Wochen und Monaten abverlangt wurde und dass Sie in Außerordentliches geleistet haben. Darum möchte ich zum Ausdruck bringen, dass sich in dieser ganz besonderen Ausnahmesituation der Corona-Pandemie Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte ganz herausragend engagierten, um einen Lernfortschritt auch unter diesen außerordentlichen Pandemiebedingungen zu sichern. Hierfür kann ich Ihnen nicht genug danken.
Als vorsichtigen Schritt in Richtung Schulöffnung wurde an den Grundschulen und den Förderschulen der Präsenzunterricht, unter Befreiung von der Präsenzpflicht, wiederaufgenommen.

 

Schulbetrieb ab dem 1. März

Liebe Eltern,


nach langen Wochen der Schulschließung informiere ich Sie hier über die Unterrichtsorganisation ab Montag, dem 1. März.


Ich bin sehr stolz auf das Lernverhalten unserer Schülerinnen und Schüler, die sich zusammen mit Ihnen den schulischen Herausforderungen dieser Zeit stellen und planvoll an Zielstellungen arbeiten.
Dabei spielen ein hohes Maß an selbstorganisiertem Lernen sowie die Nutzung digitaler Lerntechniken eine große Rolle, wobei ich vor allem die sinnstiftende Kommunikation als überaus wichtig erachte.
Am Montag werden wir in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen, was bedeutet, dass der Unterricht in täglich wechselnden Halbgruppen im Klassenraum durchgeführt wird. Das sich mit dem Präsenzunterricht abwechselnde, selbstständige Lernen zu Hause wird wiederum durch Aufgaben und Tagespläne über Moodle umgesetzt sein. Der Unterricht orientiert sich dabei am bestehenden Stundenplan.
Bitte beachten Sie stets die Regelungen des Vertretungsplanes.

Für die Jahrgänge ergeben sich folgende Hinweise:

Klassenstufen 5 bis 10  
  • Halbgruppenunterricht in der Folge Mo-Mit-Fr-Die-Do bzw. Die-Do-Mo-Mit-Fr
  • Die Einteilung der Gruppen ist über die Klassenlehrer/-innen erfolgt.
Klassenstufen 5/6  
  • Die Notbetreuung findet nach wie vor allen allen Tagen statt.
Klassenstufe 8  
  • Das Betriebspraktikum findet in diesem Schuljahr nicht statt. Es wird eine von der Schule organisierte Maßnahme zur Berufsorientierung als Ergänzung geben.
Klassenstufe 10  
  • Die Präsenz in der Schule wird ab 1. März in tageweisem Wechsel organisiert sein.
  • SPL-Team wird zur Prüfungsvorbereitung genutzt.
Klassenstufe 11  
  • Beide Klassen haben täglich Unterricht in den Räumen 101 bzw. 201. (Außenstelle)
Klassenstufe 12  
  • Der tageweise Wechsel passiert nicht über Halbgruppen, sondern klassenweise:

ab 1.März:

12a im Wechsel Mo-Mi-Fr-Di-Do

12b im Wechsel Di-Do-Mo-Mi-Fr

Außerdem ist zu beachten, dass in der Zeit vom

1. März - 12. März als A-Woche geplant wird und vom 15. März - 26. März der B-Wochen-Plan stattfindet.

 

Am Montag, dem 1. März sowie am Dienstag, dem 2. März. findet bis einschließlich Klassenstufe 11 jeweils in den ersten drei Stunden eine Klassenleiterstunde statt, um die Lernenden wieder im Schulbetrieb zu empfangen, abzuholen und aufzufangen.
Unsere oberste Zielstellung im März muss es sein, die Lernergebnisse des Distanzlernens gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen auszuwerten und vielseitige Rückmeldungen zum Lernstand zu geben. Wir gehen dabei von sehr unterschiedlichen Bedingungen aus, die wir reflektieren werden, um weitere Zielstellungen mit den Schülerinnen und Schülern festzulegen. Es wird demnach bis zu den Osterferien weitestgehend auf eine Leistungsbewertung verzichtet, welche erst im Laufe der Zeit wieder aufgenommen wird. Im Zentrum wird Feedback zum Lernen und zu den Lernergebnissen stehen!
Zur Unterstützung bieten wir außerdem eine Förderwerkstatt an, in welcher Kompetenzschwerpunkte aufgearbeitet werden sollen. In der ersten Märzwoche werden die Klassenlehrer/-innen die Schüler/-innen nach individuellen Bedarfen zum Förderunterricht am Mittwoch- bzw. Donnerstagnachmittag schicken, wobei in den folgenden Wochen weitere Termine angeboten werden. Diese können später auch von den Lernenden selbstständig angewählt werden.
Ich bitte Sie weiterhin zu beachten und Ihre Kinder eingängig zu informieren, dass die Hygieneregeln in der Schule kontinuierlich einzuhalten sind. Hierzu zählen vor allem:

  • das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 m,
  • verstärkte Hygienemaßnahmen, wie regelmäßiges Händewaschen,
  • die Maskenpflicht im Gebäude und im Unterricht,
  • das Verbleiben in der festgelegten Gruppe,
  • das Fernbleiben von der Schule bei bestehenden Erkältungssymptomen.

Ich möchte noch einmal die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen für die Unterstützung Ihrer Kinder im Distanzunterricht und die zielführende Kooperation mit den Lehrkräften zu bedanken! Wenn wir die Herausforderungen dieser Zeit gemeinsam angehen, bin ich zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, die schulischen sowie persönlichen Zielstellungen zu erreichen.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, viel Gesundheit und stehe Ihnen für Rückfragen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

M. Jordan
Schulleiter

Notwendigkeit von digitalen Endgeräten

 

 

Liebe Eltern,

das Lernen in der Pandemiesituation macht die verstärkte häusliche Nutzung digitaler Endgeräte notwendig.

Hierfür hat das Jobcenter die Möglichkeit eines Zuschuss im Rahmen der „Notwendigkeit von digitalen Endgeräten“ eröffnet.

Sie finden auf der Homepage des Jobcenters Börde

https://www.jobcenter-boerde.de/seite/291240/formulare.html weitere Informationen zur Antragsberechtigung sowie zu den Formularen, die u. a. in der Schule zu bestätigen wären.

 

Wir stehen Ihnen für Rückfragen selbstverständlich zur Verfügung.

 

Freundliche Grüße

M. Jordan
Schulleiter