News

Die neuesten News rund um unsere Schule befinden sich auf der nächsten Seite.
 
Weiterlesen

Vertretungsplan

Hier befinden sich der aktuelle Vertretungsplan als auch die Termine für das Schuljahr.
 
Weiterlesen

Oberstufe

Anmeldeformular
Gemeinschaftsschule "Johannes Gutenberg"
für das Schuljahr 2019/20 Klassenstufe 11
 
Weiterlesen

Fuxnoten - Zugang für Eltern

Neu!
Eine Anleitung für die erste Registrierung.
 
Weiterlesen

Chorlager 2019

Erste Eindrücke vom diesjährigem Chorlager.
 
Weiterlesen

Shopping maps, neue Arbeitsplätze und zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Administrator on 01.11.2018

Am 1. November machte sich eine Gruppe von 30 interessierten Schülerinnen und Schülern auf den Weg nach Magdeburg-Rothensee, um am Materialprüfertag teilzunehmen. Im Zentrum standen Experimente zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung, welche durch die Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung e.V. sowie die Prüftechnik Linke und Rühe angeboten wurden. Sichtprüfung, Magnetpulverprüfung und das Messen mittels Ultraschall wurden von den Neunt- und Zehntklässlern entdeckt und selbst ausprobiert.

Es ist erstaunlich, was die Technik bietet – so kann in das Innere eines Werkstückes geschaut werden, ohne dass dieses zerstört werden muss. „Es gibt sogar Röntgenuntersuchungen für Metalle“, erklärte Peter Kirsch, der u. a. den eher seltenen Beruf des Werkstoffprüfers ausbildet. Während eine Gruppe aus Klasse 9 die umfassenden Experimente ausführt, beschäftigen sich Sydney, Charlotte und Mitschüler aus der 9b mit einem Unternehmensplanspiel zur Digitalisierung, wo bspw. das Einführen einer shopping map als digitale Einkaufslandkarte entwickelt wurde, die uns Einkäufern behilflich sein soll. Gemeinsam mit Studenten des Rationalisierungs- und Innovationszentrums (RKW) Sachsen-Anhalt wurde über zahlreiche weitere Folgen der Digitalisierung in der Wirtschaft nachgedacht und Lösungen, wie das Entwickeln neuer Arbeitsplätze, diskutiert. Im dritten Teil informierte die Industrie- und Handelskammer Sachsen-Anhalt zusammen mit regionalen Firmen über die Berufswahl und das richtige Verhalten beim Vorstellungsgespräch. Am Nachmittag fuhren die Schülerinnen und Schüler mit vielen neuen Idee und tollen Erfahrungen nach Hause.

 

 

Zurück